Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

die Schule von A-Z

A  Abschlussfeiern in unseren vierten Klassen
   Adventssingen mit allen Kindern im Treppenhaus
   Angebotsschule  
   Angstfreies Lernen in offenem Unterricht
   Arbeitsgemeinschaften  Basketball, Chor, Computer, Erste-Hilfe, Handarbeiten, Kleine-Künstler, Krimi, Schach, Streitschlichter, Tanzen, Zeitung
   Ausflüge  
   Außerschulische
 Lernorte
Markt, Bücherei, Zooschule, grüne Schule, Schulmuseum, Polizeipuppenbühne
  Adventsbasteln immer am letzten Freitag im November in allen Klassen
B    
   Beten gemeinsamer Einstieg in den Tag
   Betreuung täglich bis 16 Uhr, drei Wochen in den Sommerferien und je eine Woche in den Herbst- und Osterferien geöffnet, Träger ist der Förderverein
C  Chor Kinder aus allen Klassen
   Computer stehen zur Nutzung in allen Klassen, im PC-Raum und im Selbstlernzentrum
D  Druckbuchstaben am Anfang
E   Einschulungsfeier zur Begrüßung unserer neuen Schulanfänger
  Energiewächter sind Drittklässler, die die Klassen regelmäßig besuchen und schauen, ob Energiesparregeln eingehalten werden
   Eislaufen im 4. Schuljahr
   Elternabende fester Bestandteil im Rahmen des Schulmitwirkungsgesetzes
   Elternbesuche im Unterricht
   Elternmitarbeit wird gerne gesehen
   Entdeckendes Lernen  
F  Forscher und Forscherinnen  werden wir oft im Sachunterricht
   Frühstückspause im Klassenraum
   Freiarbeit , in der jedes Kind nach seinen Fähigkeiten Lernfortschritte macht. Sie findet in allen Klassen in der ersten Stunde statt.
   Freiräume zur individuellen Entwicklung
   Förderverein unterstützt die Schule
G  Geborgenheit  wegen überschaubarer Schülerzahl
   Gemeinschaft  empfinden durch jahrgangsübergreifende  Aktivitäten
   Gespräche  im Sitzkreis
   Gottesdienst an jedem Freitag  (3.u. 4. KL.)und zu besonderen Anlässen des Kirchenjahres
 H  Hausmeister  , der gute Geist im Hause
   Hitzefrei  wenn es gar nicht mehr geht.
 I  Ideen  der Eltern sind erwünscht
   Informationsabende  z.B. über die benutzte Software
 J  Jahresheft  Alle Klassen geben einen Rückblick auf das vergangene Schuljahr
   Jeder  ist willkommen.
   Jeki  Wir machen mit bei "Jedem Kind ein Instrument".
 K  Kakao  - und Milchfrühstück
   Kindergartenkinder  besuchen uns
   Kinderkarneval  feiern wir mit der ganzen Schule
   Klassenbücherei  ist in jeder Klasse sehr beliebt.
   Klassenfahrten  über mehrere Tage
   Klassenräume  werden kindgemäß gestaltet
   Kuschelecken  in vielen Klassen
 L  Leben  in der Schule - nicht ‘nur’ arbeiten
   LehramtsanwärterInnen machen an unserer Schule ihre Ausbildung
   Lernecken  zu verschiedenen Themen
   Lernen  zu lernen
   Leseecken zum Schmökern
   Lesepaten  Drittklässler lesen den Kindergartenkindern vor.
   Lernfreude  ist für uns das wichtigste
   Lieder zu jeder Gelegenheit
M  Martinsfeier  
   Materialien für die Hand der Kinder
   Musikalische Aktivitäten ( Flöten, Chor, Tanzen)
N  Neues entdecken
   Neugier wecken
   Nikolausfeier  
O  Offener Schulanfang ab 7.45Uhr
   Offener Unterricht , der die Umwelterfahrungen der Kinder zur Grundlage hat
P  Partnerarbeit  
   Paten der 4. Klassen kümmern sich um die Erstklässler
   Pausen auf dem neugestalteten Schulhof
   Praktikanten der Universität kommen regelmäßig
   Projekte klassenintern und jahrgangsübergreifend
   Projektwochen alle zwei Jahre
Q  Quatsch machen auch unsere Kinder
 R  Radfahrausbildung mit Prüfung
   Radfahrübungen auf dem Schulhof auch für die Kleinen
   Religionslehre für alle Kinder
 S  Schnuppertag  Die zukünftigen Erstklässler erleben Unterricht.
   Schulfest  alle zwei Jahre
   Schülerparlament  Alle Klassensprecher besprechen mit der Schulleitung wichtige Themen.
   Schulleben  wird durch viele jahreszeitlich bezogene Aktivitäten bereichert.
   Schwimmunterricht  ab der 2. Klasse
   Spieleverleih Viertklässler verleihen während der Pausen Spiel- und Sportgeräte.
   Sportfest in jedem Sommer
   Stammtisch von Eltern organisiert
   Streitschlichter In einer AG ausgebildete Viertklässler sind in den Pausen Ansprechpartener bei Problemen.
   Studenten im Tagespraktikum
T  Tagespläne zur Förderung des selbstorganisierten  Arbeitens der Kinder
   Theateraufführungen  
   Theaterbesuche - sehen wie’s die Profis machen
U  Übergang vom Kindergarten gestalten wir fließend.
zu weiterführenden Schulen erleichtern wir durch Zusammenarbeit mit den Kollegen
   Unterrichtsstunden finden bei uns nicht im 45 Minuten- Rhythmus statt
V  Verkehrserziehung schon vom 1. Schuljahr an
W  Weihnachtsfeiern  
   Werkraum  
   Wochenplan  
   Wohngebiet erforschen im 3. Schuljahr
X    
Y    
Z  Zusammenarbeit mit Kirchengemeinde,  Kindergärten ,weiterführenden Schulen und Universität